Datenschutzerklärung der Connfair GmbH & Co. KG

 

Wir verpflichten uns zu einem verantwortungsvollen Umgang mit personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen.

Connfair als Plattform bietet Veranstaltern die Möglichkeit, die Kommunikation mit Veranstaltungsteilnehmern, den Registrierungsprozess und Ticketverkauf sowie das Einlassmanagement so einfach und effizient wie möglich zu gestalten. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, dass Connfair personenbezogene Daten erhebt und verarbeitet.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person beziehen. In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Erhebung und den Umgang mit personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website „www.connfair.com“ sowie aller zugehörigen Unterseiten. Inwieweit die nachfolgenden Erläuterungen Sie betreffen, hängt davon ab wie Sie mit uns interagieren:

1. Wenn Sie ein Ticket über unsere Plattform kaufen, werden wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten verwenden, um zu gewährleisten, dass sowohl wir als auch der Veranstaltungspartner den jeweiligen Verpflichtungen nachkommen kann.

2. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen verwenden wir Cookies um ein möglichst auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes nahtloses Ergebnis sicherzustellen.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit abrufen, speichern und ausdrucken. Ergänzend zu dieser Datenschutzerklärung verweisen wir auf die Connfair „AGB für Teilnehmer“ sowie die „AGB für Veranstalter“. Für weitere Informationen oder Fragen zum Datenschutz bei Connfair kontaktieren Sie uns bitte unter der E-Mail-Adresse: privacy@connfair.com.

 

Welche Daten wir sammeln

Daten, die Sie in ein Formular auf der Connfair-Plattform eingeben, beispielsweise um ein Veranstaltungsticket zu kaufen, werden nach dem Absenden des Formulars verarbeitet. Dabei kann es sich insbesondere um Daten zur Registrierung als Kunde und, soweit Sie Käufer eines Tickets sind, um die Daten zu Ihrer Bestellung handeln. Je nach Veranstaltung handelt es sich dabei zumindest um Ihren Namen und die E-Mail-Adresse, manchmal aber auch um weitere Daten, wie z.B. Ihre Anschrift, Telefonnummer, den Firmennamen oder Ihr Geburtsdatum. Für die Zahlungsabwicklung sind zudem noch weitere Angaben, z.B. über die von Ihnen bevorzugte Zahlungsweise und gegebenenfalls Ihre Bank- oder Kreditkartendaten, erforderlich.

 

Um Tickets für eine Veranstaltung zu verkaufen, hat der Veranstalter zunächst einen Account auf der Connfair Plattform einzurichten. Die bei der Einrichtung und gegebenenfalls später über Formulare angegebenen Daten, wie Adressdaten und Daten zu Ihrer Veranstaltung, werden auf Servern gespeichert. Die gespeicherten Daten können jederzeit im Administrationsbereich eingesehen und geändert werden.

 

Wenn Sie unsere Webseite oder unsere Apps nutzen, erfassen wir Daten wie den Browser und das Gerät, das Sie verwenden, Ihre IP-Adresse, Ihren Standort, die besuchte Webseite, für was Sie unsere Webseite/Apps genutzt haben und für was nicht, oder die Seite, die Sie besucht haben, nachdem Sie unsere Seite verlassen haben. Weitere Informationen darüber, wie wir diese Daten erheben, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

 

Wie wir Ihre Daten verwenden

Hauptsächlich nutzen wir Ihre Daten, um unsere vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu erfüllen und um dem jeweiligen Vertragspartner (wie beispielsweise dem Veranstalter beim Kauf eines Tickets) eine ordnungsgemäße Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen zu ermöglichen. Dies beinhaltet beispielsweise die folgenden Aktivitäten:

  • Bearbeitung Ihrer Bestellung

  • Zahlungsabwicklung im Rahmen des Ticketkaufs

  • Kundensupport

 

Darüber hinaus verwenden wir Daten zur Wahrnehmung berechtigter geschäftlicher Interessen wie beispielsweise:

  • Für unseren Kundenservice (z.B. Buchungsbestätigungen oder Terminerinnerungen)

  • Zur Verbesserung unserer Produkte und Dienstleistungen

  • Für Marktforschung und -analyse

  • Um rechtswidriges Verhalten zu verhindern oder aufzudecken

  • Um die Sicherheit unseres Geschäftsbetriebs und der unserer Veranstaltungspartner zu gewährleisten.

Mit wem wir Ihre Daten austauschen

Wenn Sie Tickets für eine Veranstaltung kaufen oder sich für eine Veranstaltung registrieren oder Ihre personenbezogenen Daten anderweitig zur Verfügung stellen (beispielsweise durch Ausfüllen eines Webformulars) oder auf andere Art und Weise mit einem Veranstalter in Kontakt treten, erhält der jeweilige Veranstalter Zugriff auf Ihre Angaben einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten. Andere Dritte, die an einem Event oder einer Aktivität mitwirken oder in deren Namen das Event oder die Aktivität beworben wird, erhalten möglicherweise ebenfalls Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten.

 

Wir arbeiten mit Drittanbietern bzw. Datenprozessoren, wie z.B. Cloud Computing-Anbietern, zusammen. Diese stellen die IT-Infrastruktur bereit, auf welcher unsere Produkte und Systeme aufbauen.

 

Darüber hinaus kann ein Datenaustausch mit den folgenden Stellen erfolgen:

  • Mit Dritten, die von Ihnen gekaufte Waren und Dienstleistungen (z.B. Ticketversicherung oder Merchandise) erbringen, damit diese Ihre Bestellungen bearbeiten und erfüllen können

  • Staatliche oder andere autorisierte Stellen, soweit gesetzlich zulässig oder erforderlich

  • Jeder Rechtsnachfolger unseres Unternehmens oder eines Teils davon

Ihre Rechte

 

Um die Verwendung von Cookies und Tracking-Tools abzulehnen, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

 

Wenn Sie von einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten betroffen sind, stehen Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften folgende Rechte gegenüber dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu:

  • Das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zu widersprechen.

  • Das Recht, die Löschung oder Beschränkung der weiteren Verwendung Ihrer Daten zu verlangen.

  • Das Recht, eine Kopie der über Sie gespeicherten Daten anzufordern.

  • Das Recht auf Berichtigung, Ergänzung oder Aktualisierung von Daten, die Sie uns gegeben haben (wenn Sie einen Account bei uns haben, können Sie dies auch tun, indem Sie sich einloggen und Ihre Daten aktualisieren).

 

Sie können sich jederzeit an uns wenden, um diese Rechte geltend zu machen, vorzugsweise per E-Mail an die E-Mail-Adresse privacy@connfair.com. Das gleiche gilt bei sonstigen Fragen zum Datenschutz.

Wie wir Ihre Daten schützen

Connfair hat verschiedene Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten zu schützen. Die verwendeten Sicherheitsvorkehrungen hängen von der

Art der erhobenen Daten ab.

 

Personenbezogene Daten bewahren wir nur so lange auf, wie es für die in dieser Richtlinie genannten Zwecke und für alle rechtlichen Zwecke notwendig ist. Wir werden Ihre Daten im Einklang mit den geltenden unternehmensinternen Richtlinien löschen, wenn sie für diese Zwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Soweit wir für die Verarbeitung von Daten auch Leistungen von Dritten in Anspruch nehmen, erfolgt die Auswahl derselben sorgfältig unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen. Grundsätzlich werden Daten nur in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) verarbeitet. Eine Übermittlung an Server in einem Drittland erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern wir abweichend von diesem Grundsatz Daten in ein Drittland außerhalb der EWR übertragen, geschieht dies ausschließlich an solche Dienstleister, bei denen ein angemessenes Schutzniveau sichergestellt ist. Hierfür verwenden wir einen der unten aufgeführten Mechanismen.

 

Wenn Sie weitere Informationen, eine Übersicht unserer Unterauftragnehmer oder eine Kopie der maßgeblichen Dokumentation erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter der genannten E-Mail-Adresse.

 

Cookie Richtlinie

Connfair nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc, (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA; „Google“). Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Eine Web-Analyse wird beispielsweise zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, dabei handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem IT-System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zweck der Online-Analyse an Google zu übermitteln.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Zugriffsort und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google Server in den USA übertragen. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

 

Verbunden mit bestimmten Bedingungen ist eine datenschutzkonforme und beanstandungsfreie Nutzung von Google Analytics möglich. An diese Bedingungen halten wir uns selbstverständlich. Um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten, wird Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist § 15 Abs.3 TMG bzw. Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Sitzungen und Kampagnen werden nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne beendet. Standardmäßig werden Sitzungen nach 30 Minuten ohne Aktivität und Kampagnen nach sechs Monaten beendet. Das Zeitlimit für Kampagnen beträgt maximal zwei Jahre.

Durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software können Sie die Speicherung von Cookies verhindern. Gegebenenfalls können Sie dann jedoch nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Add-on herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden.